Unsere Gruppen

Bei uns im Deutschen Pfadfinderbund heißen die Mädchengruppen, die sich wöchentlich zur Gruppenstunde – dem Heimabend – treffen, Gilden

Unser Hag besteht aus drei Gilden und einer Älterenrunde, welche sich jedoch seltener trifft.

Im folgenden stellen sich die einzelnen Gruppen kurz vor.

All unsere Gruppennamen und Wappen stammen hierbei aus dem Artus-Parzival-Sagenkreis.

Kondwiramur in der Artussage: Tochter von König Tampenteire und Guinloyé, der Schwester Gurnemanz. Die schöne Königin von Pelrapeire heiratet Parzival, nachdem dieser die ihre Hauptstadt Belagernden bezwang. Während Parzival nach einigen Monaten des süßen Nichtstuns wieder auf Abenteuer auszieht, wird sie Mutter der Zwillinge Lohengrin und Kardeiß.. Während Parzivals Zeit des Zweifels wartete sie lange ungewiss seiner gesunden Wiederkehr, folgt ihm dann jedoch, der Berufung des Grals entsprechend, mit Lohengrin auf die Gralsburg.

Gilde Annore.png

Gilde Annore

Wir, die Gilde Annone bestehen aktuell aus drei siebzehnjährigen Mädchen. Wir setzten derzeit unsere Heimabende aus, sodass wir uns mit anderen Älteren des Hages in der Älterenrunde Antikonie treffen und austauschen können.

Annore in der Artussage: Annore, Königin von Naveré, Geliebte von Galoes, der in ihrem Dienste von Herzog Orilus von Laland erschlagen wird.

 
Gilde Elidia.png

Gilde Elidia

Die Gilde Elidia wird aktuell aus 11 Mädchen im Alter von 9-14 Jahren gebildet. Jeden Dienstag treffen wir uns in Berlin-Lichtenrade, um gemeinsam zu spielen, basteln, Pfadfindertechniken, wie z.B. Knotentechnik zu erproben und an der frischen Luft und in der Natur zu sein.

Elidia in der Artussage: Elidia, Tochter des Königs von Thule, war wegen eines Vergehens dazu verdammt, solange als abscheulicher Lindwurm zu leben, bis sie der beste von allen Rittern küsste. Lancelot besteht dieses Abenteuer und nimmt sie mit an den Artushof.

 
Sigune.png

Gilde Sigune

Wir, die Gilde Sigune, bestehen aus Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren und treffen uns einmal die Woche auf der Abenteueroase. Dort spielen und basteln wir und lernen vieles über Pfadfindertechniken. Unsere Gilde befindet sich im Aufbau und freut sich über neue Gesichter.

Sigune in der Artussage: Tochter von Schoisiane und Kyot von Katalonien, Tante Parzivals, ist also sowohl mit dem Gralsgeschlecht als auch mit Kondwiramur verwandt.

Ihren Geliebten –Schionatulander – schickte sie, um ihn zu prüfen und als Neugier einem kleinen Hund nach, da sie wissen wollte, welchen Spruch dieser auf seinem auffälligen Halsband zu stehen hatte. Schionatulander wird bei der Suche nach dem Hund von Orylus erschlagen. Sigune trauert bis zum Tod um ihren Geliebten als Klausnerin.

Zudem verrät sie dem jungen, unwissenden Parzival seinen Namen und erklärt ihm Herkunft und Verwandtschaft.

 
Antikonie.png

Älterenrunde Antikonie

Die Älterenrunde Antikonie ist eine offene Gruppe. Aktuell haben wir keinen festen Termin, sondern bestimmen diesen frei nach interner Absprache. Bei unseren Treffen wollen wir uns zum einen über gesellschaftliche, soziale und pfadfinderliche Themen austauschen und mittels Diskussionen neue Blickweisen und Erkenntnisse erlangen. Zum anderen basteln, backen und spielen auch wir älteren gerne bei unseren Runden :)

Antikonie in der Artussage: Königin von Ascalun, Schwester von König Vergulacht, Nichte Gamurets. Sie verteidigte mutig unter Einsatz ihres Lebens ihren Gast Gawan gegen ihren eigenen Verwandten, indem sie (mangels anderer Waffen) mit großen Schachfiguren warf.

Es heißt, ihr Kuss kann Ritter entflammen" und motivieren, für sie den Gral zu gewinnen.